LexArtist.

Hier machen Sie Zukunft




Kann sich jeder bei LexArtist registrieren?

Ja. Registrieren kann sich grundsätzlich jeder. Allerdings ist für die Vermittlung einer registrierten Person als freier Mitarbeiter durch LexArtist erforderlich, dass Sie die juristische Zwischenprüfung oder deren Äquivalent Ihres Studiengangs bestanden haben.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Habe ich Vorteile, wenn ich mich bei LexArtist registriere, obwohl ich die Zwischenprüfung noch nicht bestanden habe?

Ja. Sie erhalten, wie alle anderen registrierten Mitglieder auch, die Informationen darüber, welche Projekte ausgeschrieben werden. Ausßerdem können Sie mit Bestehen der Zwischenprüfung einfach eine Nachricht an LexArtist schicken und werden ab diesem Zeitpunkt sofort als freier Mitarbeiter berücksichtigt und können sich damit direkt auf Projekte bewerben, ohne dass LexArtist Ihre Eignung zunächst näher prüfen muss bzw. Ihr Profil anlegen muss.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Ist die Registrierung bei LexArtist mit Kosten oder anderen Nachteilen für mich als freier Mitarbeiter verbunden?

Nein. Eine Registrierung bei LexArtist als freier Mitarbeiter ist völlig kostenfrei. Wir von LexArtist wollen insbesondere Studenten und Referendaren Chancen bieten. Chancen, ohne großen Aufwand und ohne jegliche Nachteile, wertvolle Erfahrungen für den weitern Ausbildungsverlauf und den späteren Berufsweg zu sammeln.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Wie werde ich als Mitarbeiter bezahlt?

Sie werden von LexArtist an den Auftraggeber als freier Mitarbeiter vermittelt. Daher schreiben Sie dem Auftraggeber nach Bearbeitung des Projekts oder in vorher vereinbarten Zeitabständen eine eigene Rechnung. 

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Kann ich als Auftraggeber oder Mitarbeiter von einem zugesagten Projekt wieder abspringen? 

Nein. Mit der endgültigen Besetzung des Projektes mit konkreten Mitarbeitern, sind sowohl Auftraggeber als auch die vermittelten Mitarbeiter verpflichtet, den geschlossenen Vertrag zu erfüllen. 

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Was passiert, wenn ich eine Deadline nicht einhalten kann?

Vereinbarte Deadlines sind grundsätzlich einzuhalten. Sollte sich abzeichnen, dass Sie eine vereinbarte Deadline unter keinen Umständen einhalten können, sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Auftraggeber in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen absprechen.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Welche Verträge kommen wann, wie und zwischen wem zu Stande?

Durch die Bestätigung des Ausschreibungsauftrags durch LexArtist, kommt zwischen LexArtist und dem jeweiligen Auftraggeber ein Vertrag über die kostenpflichtige Ausschreibung des konkreten Projektes zu Stande.  

Mit der Bewerbung der Mitarbeiter auf ein konkretes Projekt geben diese das, für eine bestimmte Frist (Bewerbungs- und Auswahlfrist), bindende Angebot ab, das konkrete Projekt auch tatsächlich zu bearbeiten. Dieses Angebot wird im "Bewerberpool-Verfahren" durch LexArtist als Boten an die Auftraggeber übermittelt. Im Zuweisungsverfahren ist LexArtist durch die Auftraggeber ermächtigt, den Vertrag im Namen des Auftraggebers mit den freien Mitarbeitern abzuschließen. 

Mit der Mitteilung der konkreten Besetzung durch den Auftraggeber im "Bewerberpool-Verfahren" an LexArtist oder durch die Auswahl von LexArtist im "Zuweisungs-Verfahren", kommt der Vertrag zwischen den freien Mitarbeitern und dem Auftraggeber zu Stande. Das Zustandekommen des Vertrages wird den Mitarbeitern unverzüglich durch LexArtist mitgeteilt. 

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de

Wie lange dauert es, bis ich erfahre, ob ich für ein Projekt angenommen bin?

Das ist abhängig vom konkreten Projekt. Die Fristen können variieren, um auch ganz kurzfristige Anfragen bearbeiten zu können. In der Ausschreibung des Projektes werden die einzelnen Deadlines für die Projektbesetzung genannt. Dort finden sich dann angaben, wie lange die Bewerbungsphase läuft und bis wann die gewählten Mitglieder die Nachricht erhalten, dass Sie vom Auftraggeber für das konkrete Projekt ausgewählt wurden.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Wie schnell muss ich mich auf eine Ausschreibung melden?

Das ist ebenfalls von Projekt zu Projekt unterschiedlich. Hierzu auch die Antwort auf die vorherige Frage. In der Ausschreibung des Projektes stehen konkrete Fristen innerhalb welcher sich Mitarbeiter auf ein bestimmtes Projekt bewerben können.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Was passiert, wenn ich als Auftraggeber nach einer Ausschreibung kein Interesse mehr an Mitarbeiter habe und keine Wahl treffe?

Sollten Sie LexArtist bereits konkret mit der Ausschreibung eines Projektes beauftragt haben und von LexArtist die Ausschreibungsbestätigung erhalten haben, wird eine Mindestgebühr fällig, wenn Sie im Anschluss daran, keine Auswahl treffen sollten bzw. den Auftrag stornieren. Die Einzelheiten zur Gebühr und deren Hintergründe finden Sie hier.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de


Gibt es bei LexArtist oder Projekten, welche über LexArtist ausgeschrieben wurden keine Vorstellungsgespräche? 

Grundsätzlich nicht, nein. Der Service von LexArtist ist darauf ausgelegt, interessante Persönlichkeiten schnell und unkompliziert zu vermitteln. Sollte ein Auftraggeber Mitarbeiter für eine längerfristige Zusammenarbeit suchen und hierfür ein Vorstellungsgespräch wünschen, ist dies jedoch auch denkbar und ohne weiteres realisierbar.

weitere Fragen hierzu: info@LexArtist.de



Fehlt Ihrer Ansicht nach eine wichtige Frage in dieser Auflistung? Wir freuen uns über entsprechende Hinweise.  info@LexArtist.de